16. Februar 2021 /

Web-Konferenz: Die Photonik als Innovationstreiber in Baden-Württemberg

[Bild: www.freepik.com]

Am 2. Februar 2021 fand eine Web-Konferenz zum Thema „Die Photonik als Innovationstreiber in Baden-Württemberg“ statt. Neben Prof. Dr. Thomas Graf (Direktor des IFSW) waren auch Prof. Dr. Michael Totzeck (Fellow Corporate Research and Technology Carl Zeiss AG) und Dr. Andreas Ehrhardt (Geschäftsführer Photonics BW) als wissenschaftliche Referenten eingeladen.

Ziel der von MdL Winfried Mack veranstalteten Web-Konferenz war es, die Photonik und damit die Technologien rund um die Erzeugung und Nutzung von Licht einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen. Anhand ausgewählter Beispiele, wie z. B. Lasermaterialbearbeitung, additive Fertigung und Photovoltaik, erläuterte Dr. Ehrhardt die große Bedeutung der Photonik als Schlüsseltechnologie. Sie ermöglicht Innovationen in den vielfältigsten Anwendungsgebieten und reicht von der Digitalisierung und Energietechnik bis hin zur Mobilität, dem Maschinenbau und der Luft- und Raumfahrttechnik.

Prof. Graf gab in seinem Online-Vortrag einen Einblick in die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen der Lasermaterialbearbeitung. Als neuestes Ziel nannte er im Hinblick auf Industrie 4.0 die Realisierung einer Universallasermaschine, die alle Bearbeitungsverfahren vereint. Dies sei nun mit dem Werkzeug Laser umsetzbar und ermögliche eine neue Form der flexiblen Fertigung.

Abschließend verdeutlichte Prof. Totzeck, dass die Photonik sowohl Netzwerke ermöglicht als auch benötigt, um ihr herausragendes Innovationspotenzial voll ausschöpfen zu können. Insbesondere die Kombination mit Künstlicher Intelligenz, z. B. im Bereich Bildverarbeitung, sei zukunftsweisend und ermögliche neue Ansätze und Anwendungen.

Einen Auszug aus dem Online-Vortrag von Prof. Thomas Graf finden Sie unter: 
https://www.youtube.com/watch?v=Hz0OhYxk_x0

 

Newsstream

Zum Seitenanfang