4. August 2021 /

Corona-Absolventen-Programm des ICM erfolgreich gestartet

[Bild: Amadeus Bramsiepe, KIT]

Am 20. Juli 2021 tauschten sich rund 20 Absolventinnen und Absolventen mit Wissenschaftsministerin Theresia Bauer über ihre bisherigen Erfahrungen mit dem Corona-Absolventen-Programm des InnovationsCampus Mobilität der Zukunft (ICM) aus. Fünf der Absolventen sind am Institut für Strahlwerkzeuge (IFSW) tätig.

„Die Absolventinnen und Absolventen unserer Hochschulen beim pandemiebedingt erschwerten Einstieg in den Arbeitsmarkt zu unterstützen, ist mir und dem Wissenschaftsministerium ein zentrales Anliegen. Mit dem Absolventenprogramm des Innovationscampus Mobilität der Zukunft schaffen wir ein attraktives Umfeld: Angehende Ingenieurinnen und Ingenieure können hier an innovativen Forschungs- und Kooperationsprojekten mit Unternehmen mitwirken und dabei wichtige Erfahrungen sammeln. Die Zeit zwischen Studienabschluss und Einstieg ins Berufsleben wird somit optimal überbrückt“, sagt Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

Aktuell gibt es noch rund 60 freie Plätze im Corona-Absolventen-Programm des ICM. Ziel ist die Weiterbildung und Qualifizierung der Teilnehmenden, um die persönliche Perspektive während und nach der Corona-Pandemie zu verbessern. Bewerben können sich auch internationale Absolventinnnen und Absolventen, deren letzter Hochschulabschluss in Baden-Württemberg erfolgt ist. 

Weitere Informationen finden Sie unter: 
https://www.uni-stuttgart.de/universitaet/aktuelles/presseinfo/Starthilfe-fuer-angehende-Ingenieurinnen-in-der-Corona-Pandemie/
http://www.ausschreibungen.icm-bw.de/

Newsstream

Zum Seitenanfang